www.facebook.com www.kreis-goerlitz.de www.planet-beruf.de

Diakonie St. Martin

MIT.MENSCHEN UND MIT.DIR

krank oder gesund. Das beschreibt die Arbeit der Diakonie St. Martin am besten. Und weil es so viele Möglichkeiten gibt, Menschen zu unterstützen, sind auch die Ausbildungsberufe in der Diakonie St. Martin so vielfältig. Ganz klar gibt es die klassischen Pflegeberufe wie Altenpfleger/in oder Heilerziehungspfleger/ in für die Arbeit mit Menschen mit Handicap. Aber auch die Ausbildung zum Koch/zur Köchin in den Küchenbetrieben MIT.MENSCHEN UND MIT.DIR Diakonie St. Martin der Stiftung zählt dazu. Die Verwaltung der Diakonie St. Martin bildet zur Kauffrau/Kaufmann im Gesundheitswesen aus. Mit über 1500 Mitarbeitenden zählt die Diakonie St. Martin zu einem der größten Arbeitgeber im Landkreis. Und weil das alles manchmal etwas groß ist, gibt es auch regelmäßig Kennlerntage für die Auszubildenden

Für all jene, die nach der Schule noch unentschlossen sind, bietet der Freiwilligendienst eine gute Gelegenheit, sich auszuprobieren. Nicht nur zur Berufsorientierung ist dieses Jahr ein großer Gewinn, auch eine enorme Bereicherung an Lebenserfahrung und vielfältige Kontakte gibt es während des Freiwilligen Sozialen Jahres. Einsatzorte und Einsatzbereiche gibt es in zahlreichen Gemeinden im nördlichen Landkreis Görlitz und den Städten Weißwasser, Niesky, Hoyerswerda, Görlitz und Rothenburg.

INSIDERTREFF 2019

Wir sind auf dem INSIDERTREFF in Löbau am 18. Mai 2019 an
Stand H2 - 84 ( Plan Halle2 )
zu finden.

INSIDER berichten

Sarah Richter (17 Jahre), Auszubildende zur Kauffrau im Gesundheitswesen im 1. Lehrjahr

Die Entscheidung für diesen Beruf und die Wahl für eine Ausbildung in der Diakonie St. Martin waren beide goldrichtig. Die Aufgaben sind vielfältig und abwechslungsreich und die Unterstützung durch die Ausbilder und das ganze Team sehr wertvoll. Sarah hatte sich zunächst für eine Ausbildung als Kauffrau im Büromanagement interessiert und sich im Ausbildungsatlas INSIDER über die Diakonie St. Martin informiert. Seit letztem Jahr wird die Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen am Standort Rothenburg angeboten. Was unterscheidet eigentlich beide Berufe? Die Buchhaltung ist das Kernelement der Ausbildung und späteren Arbeit der Kauffrau im Büromanagement. Die Kauffrau im Gesundheitswesen lernt nicht nur die klassischen kaufmännischen Tätigkeiten, sondern auch die Besonderheiten des Sozial- und Gesundheitswesens kennen. Sarah durchläuft in ihrer Ausbildung verschiedene Bereiche im Unternehmen. Sie wurde bereits im Personal- und Rechnungswesen eingesetzt und hat die Küche bei der Inventur unterstützt. Aktuell ist Sarah in der Öffentlichkeitsarbeit tätig.

Sie hat erfolgreich die Realschule beendet. Besonders gute Leistungen in Mathematik und Deutsch sind wichtig für die Ausbildung findet sie. Auch Englischkenntnisse sind von Vorteil da der Empfangsdienst ein Aufgabenbereich ist und internationale Gäste über das Telefon oder persönlich empfangen werden. Bewerbern empfiehlt Sarah flexibel und belastbar zu sein, da man sich in viele unterschiedliche Einsatzbereiche einarbeiten muss. Ebenso sind Teamfähigkeit und Freundlichkeit von hoher Bedeutung. Besonders ein wertschätzender Umgang von Menschen mit Behinderung ist wichtig. Sarah freut sich auf die Aufgaben und Orte, die sie noch in der Ausbildung erwarten. Es folgen Einsätze im Controlling, in den Werkstätten und in der EDV. Die Schule findet im Blockunterricht in Görlitz statt. Was Sarah besonders gut gefällt ist die Unterstützung durch den Arbeitgeber. Es wird sich Zeit für den Auszubildenden genommen und man kann jederzeit Fragen stellen.

Diakonie St. Martin
Mühlgasse 10
02929 Rothenburg

Ansprechpartner

Frau Susan Braunert
Telefon: 035891 / 3 81 25

Interesse an einem Ferienjob?
Lust auf ein Praktikum
Exkursion für Schulklassen
Nimmt teil am INSIDERTREFF