www.facebook.com www.kreis-goerlitz.de www.planet-beruf.de

Frottana Textil GmbH & Co.KG

MARKENWARE AUS DEM DREILÄNDERECK

Wo früher der erste Frottierwebstuhl Deutschlands seinen Betrieb verrichtete, wird auch 150 Jahre später erfolgreich die textile Tradition gepflegt: in Großschönau. Im idyllischen Ort am Rande des Zittauer Gebirges hat die Frottana Textil GmbH & Co. KG ihren Sitz. 250 Mitarbeiter produzieren im Jahr etwa fünf Millionen Frottiertücher und 60.000 Bademäntel. Neben Frottana wird auch das Label „Möve" hergestellt. Mit dieser Premiummarke erobern die Großschönauer die Luxusbadezimmer auf dem europäischen und asiatischen Markt. Um diesen Trend fortzusetzen, investiert das Unternehmen aus dem Dreiländereck nicht nur in seine Technik sondern auch in die Fachkräfte. Bei Frottana Großschönau wird jährlich ausgebildet. Aktuell bildet Frottana 20 Azubis aus.

INSIDERTREFF 2019

Wir sind auf dem INSIDERTREFF in Löbau am 18. Mai 2019 an
Stand H2 - 104 ( Plan Halle2 )
zu finden.

INSIDER berichten

Niclas Zeibig (17), Auszubildender zum Fachlageristen im 2. Lehrjahr

Die Ausbildung zum Fachlageristen dauert zwei Jahre, es besteht allerdings die Möglichkeit, ein drittes Jahr zur Fachkraft für Lagerlogistik zu absolvieren. Reiner Büroalltag kam für ihn nie infrage. Auch von seinem Vater, der selbst Fachlagerist ist, hat er viel über diesen Beruf gehört, damit wuchs auch seine Neugier darauf und er bewarb sich. Seine Erwartungen betreffend der Ausbildung wurden daraufhin übertroffen: „Es gibt viele verschiedene Bereiche, wir arbeiten abteilungsübergreifend und lernen gleichzeitig alle Produkte kennen, bevor die ersten Kunden sie in den Händen halten“, sagt er. „Wir arbeiten selbstständig an der hochtechnisierten AKL-Anlage, bearbeiten den Warenein- und Ausgang, beachten die Lieferanweisungen und bereiten die Waren beim Etikettieren und Kommissionieren für das Verpacken vor.“ Es ist ein wirklich abwechslungsreicher Beruf, den Niclas sich hiermit ausgesucht hat. „Ich gehe jeden Tag gern in die Frottana und lerne täglich Neues dazu. Auch den Staplerführerschein kann ich erwerben und die Kosten dafür übernimmt das Unternehmen.“ Als ich ihn frage, ob dieser Beruf nur für Jungen geeignet ist, schüttelt er den Kopf: „Natürlich nicht“, denn schon bei einer Fabrikführung sieht man, wie viele Mädchen auch hier diese Ausbildung für sich entdeckt haben.

Sandra Hoffmann (24), Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement im 2. Lehrjahr

Nach einer abgeschlossenen Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau entschied sich Sandra für eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement, um den Spätschichten zu entkommen. Denn an den Nachmittagen trainiert sie die Kinder des Skivereins Kottmar und das lässt sich zeitlich perfekt mit der Gleitzeit in der Verwaltung vereinen. In einer kaufmännischen Ausbildung kocht man nur Kaffee oder kopiert Unterlagen? Fehlanzeige! Während Sandra im Versand die Dokumente vorbereitet und Etiketten für die Tücher, Bademäntel und Accessoires druckt, bearbeitet sie im Vertrieb Aufträge, bucht im Rechnungswesen die Ein- und Ausgangsrechnungen oder vergleicht im Einkauf die Angebote potentieller Lieferanten. In den Büros der verschiedenen Abteilungen erhält man umfassende Einblicke über wirtschaftliche Abläufe und bekommt schon große Verantwortung übertragen. Man wird im Gegensatz zu jenen, die ihren festen Platz im Unternehmen haben, als Azubi zum „Allrounder“. „Sowohl im Unternehmen als auch in der Berufsschulklasse fühle ich mich vollkommen wohl“, hier wird man geschätzt. Positiv merkt sie außerdem an, dass die Auszubildenden bei Frottana bereits 30 Tage Urlaub im Jahr erhalten, Urlaubs- und Weihnachtsgeld und zudem einen Rabatt von 20 % im firmeneigenen Werksverkauf, zur Weihnachtszeit sogar 30 %.

Frottana Textil GmbH & Co.KG
Waltersdorfer Straße 54
02779 Großschönau

Ansprechpartner

Herr Lothar Schmidt
Telefon: 035841/80