Abwechslungsreiche Berufsausbildung

Hervorgegangen aus der Handwerkerschule Zittau (Roburschule) und der Kaufmännischen Schule Zittau (HO-Berufsschule) ist das BSZ Zittau heute ein an den Maßstäben der modernen Berufsausbildung orientiertes Haus. In den verschiedenen Fachkabinetten werden die Lerninhalte sehr praxisnah vermittelt und angewendet. Zu einer Vielzahl von Unternehmen unserer Region pflegt das BSZ Zittau als Praktikumspartner der Fachoberschule, als Kooperationspartner für Berufsfachschulen und als dualer Partner in der Berufsausbildung eine jahrelange gute Zusammenarbeit. Einige ganz spezielle Angebote des BSZ Zittau unterscheiden unsere Schule von anderen Bildungsanbietern: 

NEISSE-ELEKTRO. Seit 1995 gibt es die Elektrotechnik-Olympiade „Neiße-Elektro“ nach einer Idee des Fachbereichs Elektro- und Informationstechnik der Hochschule Zittau/Görlitz. Zu den Gründungsmitgliedern gehörte auch das BSZ Zittau. Jährlich nehmen neben polnischen, tschechischen und deutschen Gymnasiasten auch Schüler der Fachoberschule für Technik des BSZ Zittau erfolgreich an der Olympiade teil. Viele der Beteiligten entdecken über diesen Wettbewerb ihr Interesse an der Elektrotechnik und wählen einen entsprechenden Beruf. 

ZUSATZQUALIFIKATION „SCHWEISSEN IM GEWERBLICH-TECHNISCHEN BEREICH“. Die Auszubildenden erlangen Grundkenntnisse im Autogen- und Schutzgasschweißen. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten sie ein Zertifikat.

ZUSATZQUALIFIKATION „BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE GRUNDLAGEN IN DER KFZ-TECHNIK“. Den Auszubildenden werden Grundkenntnisse der Buchhaltung in einem Autohaus vermittelt. Sie erlangen einen Überblick zur Kosten- und Leistungsrechnung, der auch in einem Zertifikat bescheinigt wird.

LEISTUNGSVERGLEICH IM KFZ-HANDWERK. Zwischen den Schülern aus Liberec und Auszubildenden unserer Schule wird jährlich ein Leistungsvergleich durchgeführt. Im Wechsel zwischen beiden Bildungseinrichtungen werden an verschiedenen Stationen die Kenntnisse und Fertigkeiten unter Beweis gestellt. Dem Sieger winken attraktive Preise.

VIELFÄLTIGE GESTALTUNGSMETHODEN IM BEREICH FARBTECHNIK. Die Schüler und Auszubildenden wenden im Rahmen der farbtechnischen Ausbildung diverse Gestaltungsmethoden an und erfahren somit eine große Bandbreite an kreativen Möglichkeiten, beispiels-weise im Airbrush, Sonderlackiertechniken oder Maskendesign. 

ATTRAKTIVES IN DER GASTRONOMISCHEN AUSBILDUNG. Für Auszubildende besteht die Möglichkeit, sich zum „Anerkannten Berater für Deutschen Wein“ zu qualifizieren. Auch im Bereich des modernen Bartenderings können zusätzliche Kompetenzen erworben werden. 

SCHULPARTNERSCHAFT MIT PÉCS. Optional besteht für Schüler und Lehrer die Möglichkeit, sich am Austausch mit unserer ungarischen Partnerschule in Pécs zu beteiligen. 

SPORTLICHER WETTSTREIT. Unsere Schüler nehmen regelmäßig mit verschiedenen Mannschaften an den Wettbewerben „Jugend trainiert für Olympia“ teil. Traditionell findet in der Sporthalle des BSZ ein Volleyballturnier statt, zu der auch eine Mannschaft aus Liberec unsere Klassen herausfordert. Beim jährlichen Sportfest wird die sportlichste Klasse ermittelt. 

UNTERKÜNFTE FÜR AUSWÄRTIGE SCHÜLER. Für auswärtige Schüler und Azubis gibt es Unterkünfte im Wohnheim Komturstraße 43 in Zittau oder bei der Wohnbaugesellschaft Zittau mbH. Das Wohn-heim bietet Einzel- oder Doppelzimmer an, die auch für Turnusschüler wöchentlich buchbar sind. 
 
AUSBILDUNG IM SOZIALEN BEREICH. Erzieher sind ausgebildete Fachkräfte, die selbstständig berufliche Handlungen planen und diese umsetzen. Die Tätigkeitsbereiche sind Einrichtungen der sozialpädagogischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. 
 
AUSBILDUNG IM PFLEGERISCHEN BEREICH. Pflegefachleute tragen Verantwortung für die selbstständige, umfassende und prozess-orientierte Pflege von Menschen aller Altersstufen in akut und dauerhaft stationären sowie ambulanten Pflegesituationen. 

BERUFSSCHULE

ERNÄHRUNG, GÄSTEBETREUUNG UND HAUSWIRTSCHAFTLICHE DIENSTLEISTUNG
– Fachkraft – Gastgewerbe (m/w)
– Hotelfachmann/-frau
– Restaurantfachmann/-frau

FAHRZEUGTECHNIK
Grundstufe: alle kraftfahrzeugtechnischen Berufe
Fachstufe: Kraftfahrzeugmechatroniker/-in

FARBTECHNIK UND RAUMGESTALTUNG
Grundstufe: alle farbtechnischen Berufe
Fachstufe:
– Fahrzeuglackierer/-in

METALLTECHNIK
Grundstufe: alle Metallberufe
Fachstufe:
– Fachkraft für Metalltechnik – Fachrichtung Zerspanungstechnik (m/w)
– Maschinen- und Anlagenführer/-in – Fachrichtung Metalltechnik, Schwerpunkt Metall- und Kunststofftechnik
– Zerspanungsmechaniker/-in (Fachstufe I)

WIRTSCHAFT UND VERWALTUNG
– Kaufmann/-frau für Büromanagement
– Verwaltungsfachangestellte/-r

BERUFSVORBEREITUNGSJAHR (BVJ)
– Metalltechnik
– Wirtschaft und Verwaltung
– Farbtechnik und Raumgestaltung

 

BERUFSFACHSCHULE

ALTENPFLEGE
3-jährig: Pflegefachmann/-frau

PFLEGEHILFE
2-jährig: staatlich geprüfter/-e Krankenpflegehelfer/-in

SOZIALWESEN
1 und 2-jährig: staatlich geprüfter/-e Sozialassistent/-in

FACHSCHULE

SOZIALWESEN

3-jährig: Erzieher/-in

FACHOBERSCHULE

GESUNDHEIT UND SOZIALES

TECHNIK

WIRTSCHAFT UND VERWALTUNG
1- und 2-jährig

Azubi-Berichte

Senta Beyer, Schülerin der Berufsfachschule für Sozialwesen am Beruflichen Schulzentrum Zittau

Nach einem Praktikum im Kindergarten wurde mir bewusst, dass ich unbedingt in einem sozialen Beruf arbeiten möchte. Momentan mache ich eine Ausbildung zur staatlich geprüften Sozialassistentin und konnte durch die Praktika in den Bereichen der Kinder-, Jugend-, Alten- und Behindertenpflege vielseitige Einblicke und Erfahrungen in diesen Berufsfeldern erlangen. Auch der Unterricht am Beruflichen Schulzentrum in Zittau macht Spaß, da praktisch und abwechslungsreich unterrichtet wird. Mir gefiel das Praktikum in der Kinderpflege besonders gut, weil ich dort meine bereits erlangten Kenntnisse am besten anwenden konnte. Außerdem gefällt mir an der Arbeit mit Kindern, dass jeder Tag anders ist. Es ist also ein sehr abwechslungsreicher Beruf und es ergeben sich täglich neue Situationen. Ich unterstütze die Kinder gern im Alltag und beobachte ihre Fortschritte. Deshalb beginne ich nach der Absolvierung des Sozialassistenten eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin am Beruflichen Schulzentrum in Zittau, um mein bisheriges Wissen zu vertiefen und viele neue Erfahrungen im Umgang mit Kindern verschiedener Altersklassen zu erlangen. 

Mein Interesse für die Elektrotechnik wurde im Laufe meiner Lehrzeit noch größer. So beschloss ich, mein Wissen in dieser Fachrichtung in einem Studium zu vertiefen. Zuvor stand jedoch das Erreichen der Fachhochschulreife in der Fachrichtung Technik im BSZ Zittau auf dem Plan. Da das erste Jahr der zweijährigen Fachoberschule zu einem Teil aus einem Fachpraktikum besteht, gibt es die Möglichkeit, die Fachoberschule in nur einem Jahr abzuschließen, wenn man wie ich bereits einen Berufsabschluss hat. Diese Variante wird seltener gewählt als die zweijährige Option, was für mich in einer sehr angenehmen Lernatmosphäre in einer kleinen Klasse resultierte. Dementsprechend verlief der Unterricht sehr intensiv.

In vielen Räumen des BSZ Zittau gibt es elektronische Tafeln, deren Möglichkeiten vielfältig genutzt werden. Und dank des Frühstücksangebotes der Kantine ist es nicht so schlimm, wenn früh einmal keine Zeit mehr zum Schnitten schmieren bleibt.

X

Suche nach Berufsfeldern

Ausbau, Hochbau, Tiefbau, Landschafts-, Raumplanung, Vermessung, Architektur, Bautechnik, Gebäudetechnik

Bestattungswesen, Callcenter, Hotelgewerbe, Messemanagement, Tourismus, Ver- und Entsorgung, Veranstaltungstechnik, Berufe in Uniform, Fremdsprachen, Haushalt, Kosmetik, Körperpflege, Wellness, Sauberkeit, Hygiene, Schutz, Sicherheit

Energietechnik, Gerätetechnik, Elektroinstallation, Informations-, Kommunikationstechnik, Mechatronik, Automatisierungstechnik

Geschichte, Archäologie, Gesellschaftswissenschaften, Kultur-, Regionalwissenschaften, Sprach-, Literaturwissenschaften

Rettungsdienst, Ernährung, Medizin- und Rehatechnik, Pflege, Therapie (nichtärztlich), Medizin, Psychologie, Sport und Bewegung

Hard- und Softwareentwicklung, IT-Administration, IT-Koordination, IT-Kundenbetreuung, Berufe rund ums Internet

Kunsthandwerk, Musik, Schmuck, Bühne und Theater, Design und Gestaltung, Kunst und Kultur, Museen, Restaurierung und Denkmalschutz

Umwelt- und Naturschutz, Berufe mit Pflanzen, Berufe mit Tieren

Verlag, Archiv, Bibliothek und Dokumentation, Druck und Medien, Film, Funk und Fernsehen, Journalismus, Redaktion, Foto

Maschinen- und Anlagenbau, Metallbau, Modellbau, Feinmechanik, Werkzeugbau, Galvanik, Metalloberflächenbearbeitung, Metallerzeugung und Gießerei, Versorgung und Installation, Zerspanungstechnik

Labor, Biologie, Chemie, Geowissenschaften, Mathematik und Statistik, Pharmazie, Physik

Bergbau, Musikinstrumentenbau, Arbeitsvorbereitung, Qualitätssicherung, Baustoffen und Natursteinen, Bekleidung, Edelsteinen, Farben und Lacken, Getränken, Glas, Holz, Keramik, Kunststoff, Lebensmitteln, Leder, Papier, Textilien

Gesundheits- und Sozialmanagement, Sozialarbeit und Sozialpflege, Erziehung, Schule, Aus- und Weiterbildung, älteren Menschen, Kindern und Jugendlichen, Menschen mit Behinderung, Religion und Kirche

Biotechnologie, Fahrzeug- und Verkehrstechnik, Gentechnologie, Luft- und Raumfahrttechnik, Mikrosystemtechnik, Nanotechnologie, Optoelektronik und Optik, Werkstofftechnik, Entwicklung, Konstruktion und techn. Zeichnen, erneuerbare Energien

Auto und den Straßenverkehr, Flugzeug und die Luftfahrt, Schiff und die Schifffahrt, Eisenbahn und den Schienenverkehr, Transport, Lager und Logistik

Büro und Sekretariat, Handel, Wirtschaftswissenschaften, Geld, Versicherungen und Immobilien, Management und Unternehmensführung, Marketing und Werbung, Personalwesen und Personaldienstleistung, Rechnungswesen und Controlling, Recht und Verwaltung, Steuern und Wirtschaftsprüfung, Vertrieb und Verkauf

Button - Nach oben scrollen