www.facebook.com www.kreis-goerlitz.de www.planet-beruf.de
Koordinierung der Berufs-und Studienorientierung für weitere zwei Jahre bewilligt
02.03.2015 Die Regionale Koordinierungsstelle für Berufs- und Studienorientierung im Landkreis Görlitz (KOS) wurde für weitere zwei Jahre bewilligt. Damit gibt es auch weiterhin einen zentralen Ansprechpartner für die berufliche Orientierung im Landkreis Görlitz. Eine frühe, systematische und vor allem praxisorientierte berufliche Orientierung, bei der alle Akteure an einem Strang ziehen, spielt bei der zukünftigen Fachkräftesicherung eine entscheidende Rolle und wird in den nächsten Jahren einen immer wichtigeren Stellenwert einnehmen. Seit Start der Koordinierungsstelle im September 2013 ist es gelungen, den Übergang von der Schule in den Beruf noch transparenter zu gestalten, Angebote zu bündeln und die Akteure vor Ort noch näher zusammen zu bringen. Ziel der Koordinierungsstelle bleibt jetzt weiterhin die Verbesserung der Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft im Landkreis Görlitz, die Unterstützung von Schülern bei der Berufs- und Studienwahl und die Vernetzung der Akteure und Angebote im Bereich Schule – Wirtschaft im Landkreis Görlitz. Die Koordinierungsstelle ist dabei Impulsgeber, Unterstützer und Ansprechpartner für Schule, Eltern, Wirtschaft und Partner der Berufs- und Studienorientierung. Produkte wie der Ausbildungsatlas Insider, die Ausbildungsmesse Insidertreff und der Online-Insider werden durch das Projektteam weiterhin koordiniert und zeigen den Schülern anschaulich, welche beruflichen Perspektiven vor der eigenen Haustür warten. "Mit der regionalen Koordinierungsstelle für Berufs- und Studienorientierung wollen wir unseren Schülern die breit gefächerten beruflichen Möglichkeiten in unserem Landkreis aufzeigen, damit möglichst viele junge Menschen hier eine Ausbildung oder ein Studium beginnen. Die Koordinierungsstelle versteht sich dabei als Schnittstelle zwischen Schule und Wirtschaft und unterstützt damit aktiv die Fachkräftesicherung in unserem Landkreis.“, so Sabine Schaffer Projektleiterin der Koordinierungsstelle. Priorität haben nunmehr die Evaluierung der eingeführten Instrumente, deren qualitative Weiterentwicklung und eine Optimierung der neugeschaffenen Strukturen, Kooperationen und Netzwerke. Finanziert wird die KOS über den Europäischen Sozialfonds (ESF), den Freistaat Sachen und den Landkreis Görlitz. Weitere Informationen über www.zukunft-goerlitz.de oder Kontakt: Projektleiterin Sabine Schaffer, 03581-309405; schaffer@zukunft-goerlitz.de
Kontakt Impressum