www.facebook.com www.kreis-goerlitz.de www.planet-beruf.de
3. Görlitzer Zukunftskonferenz mit Fachtagung
28.01.2011

Am 28.01.2011 fand unter dem Thema „Perspektive Berufsabschluss - Fachkräftesicherung im Landkreis Görlitz - Ziele und Strategien des regionalen Übergangsmanagements" eine Fachtagung mit 120 Teilnehmern aus Schule, Wirtschaft, Verbänden, Einrichtungen, Institutionen und Elternvertreter statt.

Sie diente  als offizieller Startschuss für alle Akteure, die an der Schwelle Schule-Berufsleben agieren.

Eingebettet war die Fachtagung in die 3. Zukunftskonferenz, die mit Unterstützung des Regionalen Übergangsmanagements vom JOBSTARTER-Projekt „Ausbildungsagentur Passgenau" des Lausitz Matrix e.V. im Beruflichen Schulzentrum Christoph Lüders Görlitz durchgeführt wurde. Dazu waren rund 650 Schüler der 9. bis 11. Klassen aus dem gesamten Landkreis am Start, die sich einen praxisnahen Überblick über 50 verschiedene Berufsbilder verschaffen konnten.

In seinen Begrüßungsworten unterstrich Stefan Meyer, Mitglied des sächsischen Landtages, dass die duale Ausbildung die besten Ergebnisse erzielt. Individuell und volkswirtschaftlich. Deshalb muss die duale Ausbildung Vorfahrt haben. Erst wenn auch der letzte Versuch einer betrieblichen Ausbildung scheitert, sollten Übergangsmaßnahmen oder außerbetriebliche Ausbildungen in Angriff genommen werden. Download der Rede

Professor Albrecht ging aus Sicht der Wissenschaft auf die regionale Vernetzung als Voraussetzung für die Fachkräftesicherung ein. Er hob besonders die Bedeutung von regionalen Synergien, Netzwerken, Strukturen und die Prozess Moderation hervor. Download der Präsentation

Ralf Zschau vom Projektteam „Zukunft Görlitz" erläuterte die entsprechenden Ziele und  Strategien bei der Umsetzung des regionalen Übergangsmanagements im Landkreis. Download der Präsentation

Wie gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft funktioniert, stellte die Lene-Voigt-Mittelschule Leipzig vor. Im Mittelpunkt standen gute  Praxisbeispiele, für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen fachsystematischen Lernen und praktischen Umgang mit lebensbezogenen Problemen. Download der Präsentation

Wie die Woche der offenen Unternehmen im Landkreis organisiert wird erläuterte Mike Altmann von Lausitz Matrix. Gleichzeitig verwies er auf die Vorbehalte und Schwierigkeiten in der Umsetzung bei Schulen wie auch Unternehmen. Angesichts rückläufiger Bewerber muss dieses Element der Berufsorientierung auch als Möglichkeit und Chance im Landkreis verstanden werden. Download der Präsentation

Impressionen der 3. Görlitzer Zukunftskonferenz

Starker Andrang herrschte bei der 3. Görlitzer Zukunftskonferenz

Starker Andrang herrschte bei der 3. Görlitzer Zukunftskonferenz.

Landrat Bernd Lange informierte sich bei einem Rundgang über die angebotenen Berufsbilder

Landrat Bernd Lange informierte sich bei einem Rundgang über die angebotenen Berufsbilder.

Schüler beim Workshop über das Berufsbild des Landwirtes

Schüler beim Workshop über das Berufsbild des Landwirtes

Interessiert verfolgen die Teilnehmer die Fachtagung

Interessiert verfolgen die Teilnehmer die Fachtagung.

Stefan Meyer, Mitglied des sächsischen Landtages erläuterte die sächsische Strategie der Berufsorientierung

Stefan Meyer, Mitglied des sächsischen Landtages, erläuterte die sächsische Strategie der Berufsorientierung

Prof. Albrecht bei seiner wissenschaftlichen Betrachtung der Aufgaben von Regionalen Übergangsmanagements.