Logo ONLINE INSIDER

Medizinische Berufsfachschule Niesky

Medizinische Berufsfachschule Niesky

Medizinische Berufsfachschule Niesky

Martinshof Rothenburg Diakoniewerk Blättern Milchland Schönau GbR

Medizinische Berufsfachschule Niesky

Genau mein Ding!

Bereits seit 1883 werden in Niesky kranke und hilfsbedürftige Menschen gepflegt und betreut sowie Jugendliche in Pflegeberufen ausgebildet.

Träger der Medizinischen Berufsfachschule Niesky ist die Evangelisch- Lutherische Diakonissenanstalt Dresden e.V.

60 Ausbildungsplätze stehen in Niesky zur Verfügung. Der theoretische und fachpraktische Unterricht, damit etwa die Hälfte der dreijährigen Ausbildung erfolgt in den Räumen der Medizinischen Berufsfachschule. Unser Miteinander ist von einer persönlichen Atmosphäre geprägt, in der sich die Schülerinnen und Schüler mit christlichen und ethischen Fragestellungen vertraut machen können.

Die praktische Ausbildung findet im Krankenhaus Emmaus Niesky statt, außerdem sind ausgewählte Praxiseinsätze im Diakonissenkrankenhaus Dresden vorgesehen. Weiterhin existiert mit Krankenhäusern und medizinischen Einrichtungen in Rothenburg/O.L., Görlitz und Weißwasser/O.L. ein gut funktionierender Ausbildungsverbund.

Während der Ausbildung ist eine kostengünstige Unterbringung im Wohnheim in Niesky und während der Praktikumszeiten in Dresden möglich.

Voraussetzungen für einen Ausbildungsplatz sind neben der gesundheitlichen Eignung ein guter Realschulabschluss oder Abitur. Auch Bewerber mit Hauptschulabschluss bekommen eine Chance, wenn sie bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung mitbringen. Mit dem Berufsabschluss in der Medizinischen Berufsfachschule Niesky öffnen sich für die jungen Fachkräfte Arbeitsmöglichkeiten mit vielfältigen Weiterbildungs- und Karrierechancen. Seit jeher ist der Gesundheits- und Pflegebereich mehr als ein Job – er ist eine sinnvolle Aufgabe für das ganze Berufsleben.

Tamara Heuer (2. Lehrjahr)

Tamara Heuer (2. Lehrjahr)

Durch ein FSJ im Krankenhaus Emmaus entschied ich mich für diesen wunderbaren Beruf. Die Arbeit gefällt mir sehr und füllt mich aus. Ich helfe sehr gern. Hier kann ich so sein, wie ich bin. Das Arbeitsumfeld ist sowohl in der Berufsfachschule als auch im Krankenhaus sehr familiär und ich fühle mich hier sehr wohl. Ein Vorteil ist, dass die Schule gleich am Krankenhaus ist und man bei Problemen immer jemanden ansprechen kann. Für die Zukunft interessiert mich der Bereich Innere Medizin.

Leonard Wenzel (2. Lehrjahr)

Leonard Wenzel (2. Lehrjahr)

Ein Beruf im Gesundheitswesen war eigentlich schon ein Kindheitstraum von mir. Trotzdem absolvierte ich erst einmal das Abitur, um die Voraussetzung für ein eventuelles Medizinstudium zu erfüllen. Zuvor wollte ich jedoch einen Beruf erlernen. Ich mag hier total die Art und Weise, wie unterrichtet wird und bewundere, wie jeder von uns Schülern individuell betreut und unterstützt wird. Auch die praktische Arbeit mit den Patienten macht mir sehr viel Spaß, das hätte ich vorher gar nicht gedacht.

Vanessa Eichholz (2.Lehrjahr)

Vanessa Eichholz (2.Lehrjahr)

Nach meinem Hauptschulabschluss absolvierte ich ein Praktikum in einer Begegnungsstätte für behinderte Menschen und entschloss mich, den Beruf der Krankenpflegehelferin am BSZ Görlitz zu erlernen. Deshalb wurde mir der Realschulabschluss zuerkannt und nun werde ich Gesundheits- und Krankenpflegerin. Dieser Beruf ist so abwechslungsreich und man lernt so viele Menschen und Schicksale kennen. Gut finde ich, dass wir in unserer Ausbildung auch andere Krankenhäuser aus dem Umland kennenlernen.

INSIDERTREFF 2017

Wir sind auf dem INSIDERTREFF in Löbau am 20.05.2017 an
Stand H2 - 104 (Plan Halle2)
zu finden.

Unsere Angebote vor Ort:

Wir zeigen euch, wie man die perfekte Injektion ausführt.

Beratungsgespräch vereinbaren:

Firmenadresse

Medizinische Berufsfachschule Niesky , Bautzener Straße 21,  02906 Niesky

Medizinische Berufsfachschule Niesky
Bautzener Straße 21
02906 Niesky

Ansprechpartner

Frau Domschke
Telefon: 03588 / 26 41 52
Fax: 03588 / 26 41 58

Weitere Infos

Martinshof Rothenburg Diakoniewerk Blättern Milchland Schönau GbR

Der ONLINE-INSIDER wird über die Koordinierungsstelle für BO/StO im Landkreis Görlitz vom Europäischen Sozialfonds (ESF), dem Freistaat Sachsen und dem Landkreis Görlitz gefördert.