Logo ONLINE INSIDER

Firmen-Ausbildungsverbund Oberlausitz e. V.

Firmen-Ausbildungsverbund Oberlausitz e. V.

Firmen-Ausbildungsverbund Oberlausitz e. V.

Fielmann AG Blättern fit GmbH Hirschfelde

Firmen-Ausbildungsverbund Oberlausitz e. V.

FAB – viel mehr als Bademeister

Der Firmen-Ausbildungsverbund Oberlausitz unterstützt seit 1998 Unternehmen und Kommunen bei der Berufsausbildung. „Kurz zusammengefasst nehmen wir den Betrieben die komplette Bürokratie ab und halten ihnen den Rücken frei", erklärt Geschäftsführer Olaf Riedel dieses Modell. Insgesamt neun Berufe bietet der Ausbildungsverbund an. Aufgrund der überdurchschnittlichen Ausstattung des Landkreises Görlitz mit Freizeit-, Sport- und Erlebnisbädern steht die Ausbildung von Fachangestellten für Bäderbetriebe (kurz FAB) im Mittelpunkt. Eine davon ist Isabelle Weder, die im Freibad Cunewalde arbeitet. Freizeit hat Isabelle Weder aber keine hier. Auch wenn sich immer wieder Klischees halten, dass die „Bademeister" sich den ganzen Sommer nur bräunen. Das ist natürlich Quatsch. Denn als FAB hat ist Isabelle jede Menge Aufgaben und Verantwortung. Das reicht von der Aufsicht, geht über Schwimmkurse bis hin zur technischen Instandhaltung der gesamten Anlage und der Pflege der Grünanlagen. Auch in Erster Hilfe muss man fit sein. Bislang hatte Isabelle aber nur kleinere Wunden zu verarzten. „Das darf auch weiterhin so bleiben", sagt die 19jährige. Im Sommer 2016 hat sie ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und arbeitet nun als stellvertretende Badbetriebsleiterin. Den Beruf wählte sie eher zufällig: „Ich wusste nicht, was ich nach der Schule machen soll. Weil meine Freundin sich zur FAB ausbilden ließ, habe ich mich auch beworben." Die Freundin hat schon kurz nach Ausbildungsbeginn den Beruf gewechselt. Isabelle blieb dabei. Und hat das keinen einzigen Tag bereut. Vor allem wegen der sehr abwechslungsreichen Ausbildung. So konnte sie im Winterhalbjahr in Bautzen, Zittau und in Großschönau in Schwimmbädern arbeiten, wo sie Kurse gab und auch die Sauna betreute.

UMGANG MIT MENSCHEN IST BESONDERS WICHTIG.   Die Theorie wird den Azubis in der Berufsschule Chemnitz vermittelt. Im Gegensatz zu anderen Berufen nimmt der Sport eine wichtige Rolle ein. Zum Ende der Ausbildung warten anspruchsvolle Prüfungen: Langstreckentauchen, alle vier Schwimmarten in festgelegten Zeiten absolvieren, Kunstsprung vom 3-Meter-Turm und vieles mehr. „Das ist aber zu schaffen, selbst wenn man wie ich keine Sportschwimmerin bin" sagt Isabelle. Mindestens genauso wichtig sind gute Kenntnisse in Mathe, Physik und Chemie, um die technischen Anlagen zu beherrschen. Entscheidend ist aber der Umgang mit den vielen unterschiedlichen Menschen, die ein Bad besuchen. Dass dabei hin und wieder auch Isabelle streng sein kann, sieht man der lebensfrohen jungen Frau nicht an. Aber wenn es notwendig ist, greift auch sie zur Trillerpfeife und zeigt undisziplinierten Gästen die Gelbe Karte.

INSIDERTREFF 2017

Wir sind auf dem INSIDERTREFF in Löbau am 20.05.2017 an
Stand H1 - 118 (Lehrstellen-Kontakt-Punkt) (Plan Halle1)
zu finden.

Unsere Angebote vor Ort:

Aqua Wendepuzzle - Spiel und Spaß für unsere „Badegäste“.

Beratungsgespräch vereinbaren:

Firmenadresse

Firmen-Ausbildungsverbund Oberlausitz e. V., Sachsenstraße 6,  02708 Löbau

Firmen-Ausbildungsverbund Oberlausitz e. V.
Sachsenstraße 6
02708 Löbau

Ansprechpartner

Herr Olaf Riedel
Telefon: 03585 / 4 68 92 89
Fax: 03585 / 4 68 84 43

Weitere Infos

Fielmann AG Blättern fit GmbH Hirschfelde

Der ONLINE-INSIDER wird über die Koordinierungsstelle für BO/StO im Landkreis Görlitz vom Europäischen Sozialfonds (ESF), dem Freistaat Sachsen und dem Landkreis Görlitz gefördert.