Logo ONLINE INSIDER

Bundeswehr Karriereberatung Bautzen

Bundeswehr Karriereberatung BautzenBundeswehr Karriereberatung BautzenBundeswehr Karriereberatung Bautzen

Bundeswehr Karriereberatung Bautzen

Brewes GmbH Blättern Bürgel & Schulze Haustechnik GmbH

Bundeswehr Karriereberatung Bautzen

VERSTÄRKUNG GESUCHT!

Wer einen nicht alltäglichen Beruf mit vielfältigen Aufgaben sucht, dabei flexibel und bereit ist, sich Herausforderungen zu stellen, dem bietet die Bundeswehr – einer der größten deutschen Arbeitgeber – zahlreiche berufliche Perspektiven.

Zum Handwerkszeug des Soldaten gehören nicht nur körperliche Leistungsfähigkeit und die Beherrschung von Waffen und Fahrzeugen, auch geistige Belastbarkeit ist stets gefordert. Kennzeichnend ist außerdem, dass man als Soldat frühzeitig Führungserfahrung sammelt, sich im Team integriert und herausfordernde Aufträge auch unter Belastung zu erfüllen lernt. Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft sowie Führungs- und Entschlusswillen charakterisieren unsere Soldaten auf allen Ebenen. Mit diesen erworbenen Fähigkeiten und Kenntnissen hat man auch nach seiner Dienstzeit, die von 4 bis zu 25 Jahren dauern kann, für den Arbeitsmarkt einiges zu bieten. Darüber hinaus wird, abhängig von der Verpflichtungszeit, der Übergang in die Wirtschaft begleitet. Für ausscheidende Soldaten stehen finanziell geförderte Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen bereit, die mehrere Jahre andauern können und individuell zugeschnitten werden.

Fragen an das Team der Karriereberatung Bautzen

WAS SPRICHT FÜR EINE KARRIERE BEI DER BUNDESWEHR?

Abhängig von der eingeschlagenen Laufbahn als Mannschaftssoldat, Feldwebel oder Offizier stehen über 60 Ausbildungsberufe und gut 30 Studiengänge zur Verfügung. Je nach Verwendung kann auch eine Meisterqualifikation dazugehören. Denn als Großunternehmen mit 240.000 zivilen und militärischen Mitarbeitern benötigt die Bundeswehr Fähigkeiten in allen Bereichen – vom Verwaltungsfachangestellten, über die Arzthelferin, zur Fachkraft für Lagerlogistik, dem Berufsfeuerwehrmann und natürlich bis zur Soldatin im Kampfpanzer oder als Matrose auf einem Schiff. Das Ausbildungsziel ist dabei je nach Laufbahn der Facharbeiter- oder auch der Meisterbrief. Wer ein Studium absolviert, schließt mit dem Bachelor oder dem Master ab, zukünftige Ärzte mit der Approbation. Nach Ausbildung oder Studium erwerben Sie die speziellen Fähigkeiten für Ihren Start in einer Einheit der Bundeswehr.

 WIE KOMMT FRAU ODER MANN ZUR BUNDESWEHR?

Im ersten Schritt steht das Internet mit einem großen Informationsangebot zur Verfügung. Ob Bundeswehrauftritt bei Facebook, im Bundeswehr-YouTube-Channel oder unter www.bundeswehr-karriere.de. Anschließend führt der Weg zum Karriereberater der Bundeswehr. Hier informieren Soldaten und zivile Beamte über passgenaue Einstiegsmöglichkeiten bei der Bundeswehr. Es ist durchaus möglich, gemeinsam, zum Beispiel mit den Eltern, vorbeizuschauen. Sollte es zur Bewerbungsabgabe kommen, erfolgt später die Einladung zur Eignungsfeststellung am Assessmentcenter. Wer sich hier durchsetzen kann, erhält in der Regel unmittelbar ein Einstellungsangebot.

INSIDERTREFF 2017

Wir sind auf dem INSIDERTREFF in Löbau am 20.05.2017 an
Stand A - 138 (Plan Aussenbereich)
zu finden.

Unsere Angebote vor Ort:

Bei uns habt ihr die Wahl zwischen über 50 technischen, kaufmännischen und medizinischen Ausbildungsberufen und über 20 Studiengängen an Bundeswehruniversitäten und ausgewählten Fachhochschulen - sowohl in den zivilen als auch in den militärischen Laufbahnen, je nach Art eurer zukünftigen Tätigkeiten. Besucht den
Informationstruck und informiert euch über mögliche Karierrewege in der Bundeswehr.

Firmenadresse

Bundeswehr Karriereberatung Bautzen, Käthe-Kollwitz-Straße 15,  02625 Bautzen

Bundeswehr Karriereberatung Bautzen
Käthe-Kollwitz-Straße 15
02625 Bautzen

Ansprechpartner

Herr Marcel Dietel
Telefon: 03591/27 48 77

Weitere Infos

Brewes GmbH Blättern Bürgel & Schulze Haustechnik GmbH

Der ONLINE-INSIDER wird über die Koordinierungsstelle für BO/StO im Landkreis Görlitz vom Europäischen Sozialfonds (ESF), dem Freistaat Sachsen und dem Landkreis Görlitz gefördert.